Plast-Box entwickelt sich im Einklang mit den Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung und nimmt dabei aktiv an der Förderung der korrekten Haltung zum Umweltschutz teil. Das Unterneh Plast-Box entwickelt sich im Einklang mit den Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung und nimmt dabei aktiv an der Förderung der korrekten Haltung zum Umweltschutz teil. Das Unternehmen initiiert engagierte Bildungsaktionen, deren Ziel die Stärkung des Umweltbewusstseins im Umfeld der Firma ist. Eine davon ist der soeben beendete Wettbewerb „Plast-Box trennt: lehrt und inspiriert“. Er war den Kindern und Enkelkindern der Mitarbeiter der Firma gewidmet und sein Motto war die richtige Abfalltrennung. Insgesamt sind 23 Arbeiten eingegangen – ihr Niveau war sehr hoch und hat die Mitglieder der Wettbewerbsjury: Vorsitzende Aleksandra Świętorecka (WS – Lager), Katarzyna Kąkol (Personalabteilung), Magdalena Bobrowska (Produktion TN – Aufdrucke), Ewa Taryma (Handelsabteilung) und Adam Pawlak (Geschäftsleiter) positiv überrascht. Der Wettbewerb fand in drei Alterskategorien statt: 1. Kategorie – Kinder im Alter bis 7 Jahren (räumliche Bastelarbeit – ÖKOTier aus Plastikverpackungen oder PET-Flaschen), 2. Kategorie – Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren (Bastelarbeit – ÖKOTier aus Plastikverpackungen oder PET-Flaschen), 3. Kategorie – Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren (Umweltplakat, das das Umweltbewusstsein der Firma Plast-Box zeigt). men initiiert engagierte Bildungsaktionen, deren Ziel die Stärkung des Umweltbewusstseins im Umfeld der Firma ist. Eine davon ist der soeben beendete Wettbewerb „Plast-Box trennt: lehrt und inspiriert“. Er war den Kindern und Enkelkindern der Mitarbeiter der Firma gewidmet und sein Motto war die richtige Abfalltrennung.

Die Wahl der Gewinner war eine wahre Herausforderung für die Jury. Die Kinder und Jugendlichen sind mit großer Kreativität und Seriosität das Thema angegangen. Diese Haltung zeigt, dass sie ein starkes Umweltbewusstsein haben und sich an Umweltaktivitäten beteiligen wollen. Die Gewinner wurden in Anlehnung an die Teilnahmebedingungen gewählt. Die Liste der Gewinner und die Fotos der ausgezeichneten Arbeiten befinden sich nachfolgend:

Kategorie I 1. Platz OKTOPUS – Antoni Somionka, 5 Jahre,

2. Platz HASE – Jan Tutak, 6 Jahre,

3. Platz BIENE – Amelia Przewodzka, 6 Jahre,

Auszeichnung: MOPS – Zosia Bagińska, 7 Jahre

Kategorie II 1. Platz WAL – Julia Mielewczyk, 12 Jahre

2. Platz STIER – Hanna German, 12 Jahre,

3. Platz HASE – Natalia Jabłońska, 8 Jahre

Auszeichnung: GIRAFFE – Julia Kosior, 10 Jahre

Kategorie III 2. Platz PLAKAT – Nikola Szarko, 14 Jahre, 3. Platz PLAKAT – Kuba Szamatowicz, 16 Jahre